Insekten des Jahres:

Das Insekt des Jahres wird in Deutschland seit dem Jahr 1999 jährlich durch das von Holger Heinrich Dathe gegründete Kuratorium Insekt des Jahres ausgerufen. Die Aktion wird vom Senckenberg Deutschen Entomologischen Institut in Müncheberg koordiniert.

Insekt des Jahres 2020:     Schwarzblauer Ölkäfer      Meloe proscarabaeus
foto © wikipedia

 

Insekt des Jahres 2020:

 

Schwarzblauer Ölkäfer 

 

Meloe proscarabaeus

 

Der Schwarzblaue Ölkäfer (Meloe proscarabaeus), auch als Schwarzer Maiwurm bekannt, ist ein Käfer aus der Familie der Ölkäfer (Meloidae). Die Käfer kommen in Europa, östlich bis Zentralasien vor. Sie leben an sandigen und offenen Stellen. Die Käfer sind in Mitteleuropa regional noch recht häufig. Insgesamt nimmt der Bestand aber ab, da der Lebensraum der Käfer, vor allem Wiesen, zunehmend verändert wird. Deswegen sind die Schwarzblauen Ölkäfer in Deutschland in der Roten Liste gefährdeter Arten als gefährdet (3) eingestuft. Man findet sie von April bis Juni.

Insekt des Jahres 2021:     Dänische Eintagsfliege     Ephemera danica
Foto © wikipedia

 

Insekt des Jahres 2021:

 

Dänische Eintagsfliege

 

Ephemera danica

 

 

 

Die Große Eintagsfliege oder Dänische Eintagsfliege ist eine Eintagsfliege aus der Familie der Ephemeridae. Sie gehören zu den häufigsten Arten der Eintagsfliegen in Mitteleuropa.

 Insekt des Jahres 2022:     Schwarzhalsige Kamelhalsfliege     Venustoraphidia nigricollis
Foto © wikipedia

 

Insekt des Jahres 2022:

 

Schwarzhalsige Kamelhalsfliege

 

Venustoraphidia nigricollis

 

 

 

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege, auch als Schwarzhals-Kamelhalsfliege bezeichnet, zählt zu den Kamelhalsfliegen (Raphidioptera), der artenärmsten Ordnung der zu den Insekten gehörenden Netzflüglerartigen. Sie ist weit in Europa verbreitet.

Insekt des Jahres 2023:     Landkärtchen     Araschnia levana
Sommergeneration Landkärtchen -Foto © wikipedia

 

Insekt des Jahres 2023:

 

Landkärtchen

 

Araschnia levana

 

Sommergeneration Landkärtchen -Foto © wikipedia

             Frühlingsgeneration Landkärtchen 

                         Foto © wikipedia

 

Das Landkärtchen oder der Landkärtchenfalter, auch Netzfalter oder Gitterfalter genannt, ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Der Artenname leitet sich von Levana, einer Gottheit aus der römischen Mythologie ab. Die Falter der zweiten in einem Jahr geborenen Generation unterscheiden sich stark von denen der ersten Generation. Man nahm deshalb früher an, dass es sich um zwei verschiedene Arten handle. Dieser Saisondimorphismus wird hier durch die Tageslänge während der Raupenentwicklung gesteuert. Die von der zweiten Generation stammenden Puppen überwintern. Aus ihnen werden Falter der ersten jährlichen Generation.

Seite nach Oben